FUSE-AI bei der Veranstaltung “AI in Healthcare” von Philips

FUSE-AI bei der Veranstaltung “AI in Healthcare” von Philips

Start-Ups zeigen die Vielfalt des Einsatzes von KI bei der „AI in Healthcare“-Veranstaltung von Philips im Healthcare Innovation Port

Erst kürzlich hat der Health Innovation Port in Hamburg eröffnet. Der Collaboration Space für Start-Ups aus dem Healthcare-Bereich hat gemeinsam mit NVIDIA und Odgers Berndtson zur Veranstaltung „AI in Healthcare“ eingeladen.

Insgesamt haben sich bei der Veranstaltung am 23.11.2017 fünf Start-Ups vorgestellt. Eines haben alle gemeinsam: den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Healthcare Bereich. Das Team von FUSE-AI ist der Einladung gefolgt und hat sein Netzwerk vergrößert.

Intelligente Lösungen in der Medizin - Ersatz oder Ergänzung?

Während der Veranstaltung wurde immer wieder die Frage aufgegriffen, ob technische Lösungen mit KI die Arbeit von Medizinern ersetzt oder ob sie unterstützen soll. Laut Baher Al Hakim von Medicus.ai sei es wichtig den Arzt aktiv in den Prozess mit einzubinden und ihn nicht zu ersetzen. FUSE-AI teilt diese Meinung. Dem Arzt soll eine Zweitmeinung geboten werden, was die Qualität der Befundung steigert.

Die Veranstaltung hat wieder einmal bestätigt, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten von KI in der Medizin sind. Ein Beispiel ist das Start-Up Diafyt. Eine App soll dem Diabeteserkranktem dabei helfen die Insulinzufuhr zu managen. Auf Grundlage eines Algorithmus wird der Blutzuckergehalt im Blut errechnet. Bevor der Blutzuckergehalt ein kritisches Niveau erreicht, warnt die App und weißt darauf hin, dass die Einnahme von Insulin in beispielsweiser einer Stunde notwendig ist.

No Comments Yet.

Leave a comment