CHARISMHA-Studie zu Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps

CHARISMHA-Studie zu Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps

Der versorgungspolitische Ansatz des DVG basiert unter anderem auf den Ergebnissen der 2016 veröffentlichten CHARISMHA-Studie. Diese wurde vom Bundesministerium für Gesundheit in Auftrag gegeben und in Kooperation der medizinischen Hochschule Hannover mit dem Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik durchgeführt.

Die Studie verfolgt das Ziel, eine Bestandsaufnahme der aktuellen Rahmenbedingungen für den Einsatz von Gesundheits-Apps in Deutschland vorzunehmen. Zentrale Themen sind die Identifikation von Handlungsfeldern zur Förderung einer sinnvollen Anwendung, sowie Maßnahmen zur Minimierung von Risiken. Unter Einbezug unterschiedlicher Fachdisziplinen werden in der Studie Lösungsansätze entwickelt, die die Begründung von Anpassungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen und die Initiierung gezielter Fördermaßnahmen unterstützen.

Die vollstände Studie ist hier abrufbar: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/A/App-Studie/CHARISMHA_gesamt_V.01.3-20160424.pdf

No Comments Yet.

Leave a comment