Hamburger KI-Firmennetzwerk HAIH nimmt Arbeit auf

Hamburger KI-Firmennetzwerk HAIH nimmt Arbeit auf

In Hamburg hat das erste Firmen-Netzwerk zur Förderung der Anwendung von KI im Gesundheitsbereich seine Arbeit aufgenommen. Der „Health AI Hub Hamburg (HAIH)“ bringt Unternehmen zusammen, die mit innovativen Ansätzen der Digitalisierung und KI die Gesundheitsversorgung weiter verbessern wollen. Ziel ist es zudem, den Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zu fördern und für mehr gesellschaftliche Akzeptanz zu sorgen.
 
Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung: „Die Themen Künstliche Intelligenz und Digitalisierung spielen bei der Weiterentwicklung des Gesundheitswesens eine wichtige Rolle. Hamburg besitzt in diesen Bereichen schon jetzt enormes Potenzial. Der HAIH leistet als Schnittstelle zwischen Forschung und Wirtschaft einen wichtigen Beitrag bei unseren Bemühungen, Hamburg als führenden Standort für Künstliche Intelligenz im Gesundheitsbereich auszubauen. Er bringt kluge Köpfe aus unterschiedlichen Bereichen zusammen, stärkt den Wissens- und Technologietransfer und fördert den Austausch mit der Gesellschaft – hiervon profitieren Patientinnen und Patienten und der gesamte Wissenschafts- und Innovationsstandort Hamburg.“
 
Der „Health AI-Hub“ soll die Basis für ein erfolgreiches Ökosystem legen, das die Zukunftstechnologie vorantreibt. Zum HAIH als privat organisiertes Netzwerk gehören bislang neben FUSE-AI die Firmen MindPeak, Psiori, dpv analytics.
 
Das Netzwerk HAIH ist offen für andere Start-ups und Unternehmen aus dem Bereich des Einsatzes von KI in der Gesundheitsbranche und freut sich über jeden Interessenten und jede Interessentin, der oder die das „Ökosystem HAIH“ erweitern möchte.
 

Comments are closed.