Erstmalig
Standards für Klinische Studien von KI-Produkten definiert

Erstmalig
Standards für Klinische Studien von KI-Produkten definiert

Die Hoffnung, die in medizinische KI-Systeme - ob zur Diagnoseunterstützung oder Personalisierung medizinischer Behandlung - gesetzt wird, ist groß. In der Vergangenheit gab es allerdings auch Fälle übertriebener und unbestätigter Behauptungen über die Wirksamkeit bestimmter KI-Produkte.
Um zu verhindern, dass das Vertrauen der Menschen in die KI - besonders auf dem sensiblen Feld der Medizin -  insgesamt untergraben wird, hat ein internationales Konsortium medizinischer Experten die ersten offiziellen Standards für klinische Versuche mit künstlicher Intelligenz eingeführt. Die neuen Standards wurden in mehreren Fachjournalen angekündigt und können hier im Original nachgelesen werden.
Bereits bestehende Richtlinien zur Durchführung klinischer Studien und die Darstellung der Studienergebnisse werden um neue Punkte ergänzt.
Demnach müssen KI-Forscher nun beispielsweise die Fähigkeiten, die für die Verwendung eines KI-Tools erforderlich sind, das Umfeld, in dem die KI eingesetzt wird, die Interaktion von Mensch und KI sowie die Analyse von Fehlern, beschreiben.
Wir begrüßen diese Entwicklung und adressieren bei der Entwicklung von ProstateCarcinoma.ai die neuen Punkte im Rahmen unseres Qualitäts- und Risikomanagements.

Nature Medicine
Reporting guidelines for clinical trial reports for interventions involving artificial intelligence: the CONSORT-AI extension
The CONSORT-AI and SPIRIT-AI extensions improve the transparency of clinical trial design and trial protocol reporting for artificial intelligence interventions.

Comments are closed.