Künstliche Intelligenz – mit mehr Investitionen gelingt der Weg von der Wissenschaft in die Wirtschaft

Künstliche Intelligenz – mit mehr Investitionen gelingt der Weg von der Wissenschaft in die Wirtschaft

Dr. Sabrina Reimers-Kipping von FUSE-AI referiert bei der Friedrich-Naumann-Stiftung über Künstliche Intelligenz

Wo steht Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern bei der KI-Forschung? Wie kann der Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich KI gefördert werden? Welche Rahmenbedingungen brauchen kleine und große Unternehmen, um in Deutschland KI-basierte Produkte entwickeln zu können?

Diesen und weiteren Fragen widmete sich die Veranstaltung „Künstliche Intelligenz - von der Wissenschaft in die Wirtschaft“, die von der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit am 27.10.2018 in Berlin organisiert wurde.

Nach einer Einführung des Moderators Felix Montag (Doktorand an der LMU München im Bereich Wettbewerbs- und Innovationsökonomik) und den Impulsvorträgen der drei Referenten Philipp Ehmann (Referent Internetrecht und Telemedienregulierung des Verband der Internetwirtschaft e.V.), Dr. Sabrina Reimers-Kipping (Co-Founder & Head of Medical Advisory bei FUSE-AI) und Prof. Dr. Alexander Löser (Professor im Bereich Datenbanken und textbasierte Informationssysteme an der Beuth Hochschule für Technik Berlin) wurde gemeinsam mit den anwesenden Gästen diskutiert.
Einige Erkenntnisse des Abends waren:

  • Die Wahl des Geschäftsfeldes in Konkurrenz zu Asien und USA ist entscheidend (Tipp von Prof. Löser war eine Tätigkeit im Bereich B2B oder Healthcare)
  • Der Zugang zu qualitativ hochwertigen Trainingsdaten und Nachvollziehbarkeit der Ergebnisse ist ein Schlüssel zum Erfolg (Tipp von FUSE-AI)
  • Die Einhaltung der Regularien wie bspw. Datenschutzgrundverordnung und der Medical Device Regulation sollte von Anfang an beachtet werden (Tipp von Philipp Ehrmann).

Die Referenten und das Publikum waren sich einig darüber, dass KI große Chancen für die deutsche Wirtschaft bietet, allerdings große Investitionen notwendig sind.
Eine Aufklärung über die Technologie insbesondere der Öffentlichkeit gegenüber halten alle Beteiligten für wichtig.

Aus unserer Sicht war es ein sehr spannender Abend. Wir freuen uns, dass wir die Perspektive eines Start-ups aus dem KI-Bereich veranschaulichen durften und danken daher den Organisatoren der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Einladung.

No Comments Yet.

Leave a comment